Infektionsdiagnostik

Zeckensaison 2019: Diagnostik von FSME, Lyme-Borreliose und Neuroborreliose

Das Risiko für eine Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)-Infektion ist vor allem in Bayern und Baden-Württemberg, in Südhessen, im südöstlichen Thüringen und in Sachsen vorhanden. Seit Januar kommen nun 5 neue Risikogebiete hinzu. Somit sind 161 Kreise in Deutschland als FSME-Risikogebiete definiert.

Es wurden auch in Bundesländern ohne FSME-Risikogebiete vereinzelt FSME-Erkrankungen beobachtet, so dass besonders während der Zeckensaison bei entsprechender Symptomatik überall in Deutschland differentialdiagnostisch an FSME gedacht werden sollte.

Zur diagnostischen Abklärung stehen Ihnen FSME-Virus-spezifische IgG- und IgM-Antikörper und molekulardiagnostische Nachweisverfahren zur Verfügung.

mehr zur FSME-Diagnostik (PDF-Download)

Bei einer Lyme-Borreliose erfolgt die Bestimmung der IgG- und IgM-Antikörper gegen Borrelien mittels ELISA. Ein positiver Testausfall wird durch einen Immunoblot bestätigt.

mehr zur Lyme-Borreliose-Diagnostik (PDF-Download)

Die Labordiagnose einer Neuroborreliose ist allein durch die Bestimmung der Antikörper im Serum nicht möglich. Sie erfordert den Nachweis einer spezifischen intrathekalen Antikörpersynthese im ZNS durch Untersuchung eines Liquor-Serum-Paares. Als neuer Frühmarker zur Diagnostik einer akuten Neuroborreliose steht Ihnen zusätzlich das Chemokin CXCL13 im Liquor zur Verfügung.

mehr zur Neuroborreliose-Diagnostik (PDF-Download)

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns gerne:
infektionsdiagnostik@limbachgruppe.com

Aktuelles

Allgemein-medizinische Themen
Änderung der G-BA-Mutterschaftsrichtlinien 05.06.2019

Vorsorgeuntersuchungen im Rahmen der Schwangerschaft sind obligat durch die „Richtlinien über die ärztliche Betreuung während der Schwangerschaft und nach der Entbindung („Mutterschafts-Richtlinien“) geregelt, die der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) beschließt.

weiterlesen
Allgemein-medizinische Themen
Biotin-Interferenzen bei Laboruntersuchungen 03.06.2019

Die Popularität von Biotin als rezeptfrei erhältliches Nahrungsergänzungsmittel hat zugenommen. Biotin, auch als Vitamin H und Vitamin B7 bezeichnet, wird häufig Multivitamin-Präparaten oder Schönheitsprodukten für Haare und Nägel zugesetzt und durch den Patienten selbstadministriert in höheren Dosierungen eingenommen.

weiterlesen
Fortbildung - Aufbereitung von Medizinprodukten 10.05.2019

Verpassen Sie nicht unsere "äußerst hygienische" Fortbildung zum Thema Aufbereitung von Medizinprodukten in Kooperation mit dem Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit.

Zur Veranstaltung

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Laborstandorte der Limbach Gruppe

 

Zum Laborfinder

Arbeiten in der Limbach Gruppe

 

 

Zu den Stellenangeboten