Allgemein-medizinische Themen

Achtung – WICHTIGE INFORMATION ZUR SARS-CoV-2-PCR

aktuell verzeichnen wir bezüglich der PCR-Testung auf SARS-CoV-2-RNA einen Probenzustrom kontinuierlich oberhalb unserer Kapazitätsgrenze. Diese Grenze ist in erster Linie durch personelle und technische Ressourcen limitiert. Inzwischen führen wir täglich mehr Corona-Tests durch als Blutbilder! Ferner werden wir zunehmend unzureichend mit Materialien für die PCR-Testungen durch die Industriepartner versorgt. In der Folge sind wir inzwischen dazu übergegangen, die eingehenden Proben strikter zu priorisieren.

In der Folge können wir die Befundlaufzeiten von 24 Stunden nicht mehr garantieren. Die Zeit bis zur Mitteilung der Ergebnisse nach Probeneingang kann sich dann auf bis zu 48 Stunden verlängern. Weitere Verzögerungen können für niedrig priorisierte Proben in Zukunft nicht ausgeschlossen werden.

Weiterhin ist die derzeitige Auslastung von 100 % bedenklich, weil damit keine weiteren Reserven für die zeitnahen PCR-Untersuchungen im Rahmen von Ausbrüchen zur Verfügung stehen.

Wir möchten Sie daher bitten, dort PCR-Untersuchungen einzusparen, wo es durch die Nationale Teststrategie legitimiert und auch sinnvoll ist.

PCR-Tests sollten in erster Linie für symptomatische Patienten veranlasst werden.
Bitte verzichten Sie, wenn irgend möglich, auf die Überweisung von Proben von asymptomatischen Personal, Heimbewohnern etc.

Zur Entlastung der erschöpften Laborkapazitäten können Antigen-Teste (sogenannte Schnellteste = POCT) für die Testung von asymptomatischen Patienten, Personal und Besuchern in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Reha-Einrichtungen, Dialyse- und Arztpraxen zum Einsatz kommen.
Der Vorteil in den schnell verfügbaren Ergebnissen der vor Ort durchgeführten Antigenteste liegt in der direkten Reaktionsmöglichkeit auf ein positives Ergebnis, insbesondere, wenn wir eine schnelle Durchführung und Befunderstellung im Labor aus o. g. Gründen nicht mehr garantieren können. Positive Ergebnisse im Antigentest müssen durch einen PCR-Test bestätigt werden.

Antigenteste können Sie auch bei der MPS-GmbH unter der Telefonnummer 0355 – 58 402 55 bestellen.

Wir bedauern, nach der langen Zeit des kontinuierlichen Ausbaus unserer Kapazitäten und der weitgehend reibungslosen Prozesse nun an einem Punkt angekommen zu sein, an dem wir erste Einschränkungen melden müssen.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis in dieser Ausnahmezeit.

Ihr Gemeinschaftslabor Cottbus

 

Aktuelles

Infektionsdiagnostik
Vermehrte Fälle von Affenpocken 24.05.2022
Seit Anfang Mai 2022 wurden zunächst in Großbritannien und danach auch in anderen europäischen Ländern sowie am 20.05.22 auch in Deutschland vermehrt Fälle von Affenpocken verursacht durch das Affenpockenvirus bei Menschen nachgewiesen.
weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Vermehrte Fälle von Affenpocken 24.05.2022
Seit Anfang Mai 2022 wurden zunächst in Großbritannien und danach auch in anderen europäischen Ländern sowie am 20.05.22 auch in Deutschland vermehrt Fälle von Affenpocken verursacht durch das Affenpockenvirus bei Menschen nachgewiesen.
weiterlesen
Infektiologie
Häufung von Fällen schwerer akuter Hepatitis bei Kindern 04.05.2022
Das RKI berichtet über Fälle von schwerer akuter Hepatitis unbekannter Ätiologie (non A-E Hepatitis) bei zuvor gesunden Kindern, überwiegend in Großbritannien, vereinzelt auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Die Fälle zeigten klinisch eine schwere akute Hepatitis mit erhöhten Leberenzymwerten und Ikterus.
weiterlesen

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Laborstandorte der Limbach Gruppe

 

Zum Laborfinder

Arbeiten in der Limbach Gruppe

 

 

Zu den Stellenangeboten

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung