Fortbildung und Veranstaltungen

Aufgrund des raschen medizinischen Fortschritts - gerade auf dem Gebiet der Labormedizinischen Diagnostik - führen wir schwerpunktbezogene Fortbildungsveranstaltungen durch.

 
Vergiftet durch Amalgam und Schwermetalle? (in Treuenbrietzen)
Metalle, Spurenelemente & Co.
 
Termin: 06.06.2018, 15:00 Uhr
 
Ort:* Johanniterkrankenhaus im Fläming gGmbH
Johanniterstraße 1
14929 Treuenbrietzen
 
Anmeldung: fortbildung@labor-cottbus.de
 
Inhalte / Infos: ACHTUNG FORTBILDUNG IN TREUENBRIETZEN!
Von Schilddrüsenunterfunktion bis Haarausfall: Spurenelemente spielen in der
klinischen Diagnostik eine unterschätzte Rolle. Wahrscheinlich liegt das daran, dass deren Analytik technisch sehr aufwändig und damit teuer ist. Was aber, wenn durch das Fortschreiten der technischen Entwicklung alles einfacher und billiger wird? Gehört ein Spurenelementprofil bald standardmäßig zu jeder Laboruntersuchung?

Schwermetallbelastungen kann man messen. Sie beweisen eine Intoxikation - oder deuten sie nur darauf hin? Welches Material ist bei einem Verdacht das Richtige? Was ist der Unterschied zwischen einem Referenzbereich, dem biologischen Leitwert und dem BAT und was fangen wir mit diesen Befunden an?

Themenschwerpunkte:
• „„„ICP-MS-Technik
„„• „„„Spurenelemente
„„• „„„Schwermetalle

Referenten:
Dipl.-Chem. Steffen Lutter

Weitere interessante Fortbildungen für medizinisches Personal finden Sie in unserem Schulungsprogramm 2018.
 
Infos zum Download:
 Schulungsprogramm_2018_08.pdfGröße: 559 K