News

Die Erkältungssaison steht vor der Tür

01.11.17

Mit Multiplex zu einem schnellen und sicheren Ergebnis

Wir können im vergangenen Jahr auf eine starke Influenzasaison von Dezember bis März zurück blicken, begleitet von RSV und diversen weiteren Viren. Bakterielle Infektionen mit atypischen Erregern (M. pneumoniae, C. pneumophila, L. pneumoniae) spielten im Winterhalbjahr eine untergeordnete Rolle. Im Sommerhalbjahr herrschten hMPV, Rhino/Enteroviren, Adenoviren und Parainfluenza als Erreger von pulmonalen Erkrankungen vor. Bakterielle Infektionen spielten in der Sommerzeit eine etwas größere Rolle, z.B. M. pneumoniae mit 5% und B. pertussis.


Wir stehen Ihnen auch in der kommenden Erkältungs- und Influenzasaison weiterhin als zuverlässiger und schneller Diagnostikpartner mit unserem Respiratorischen Pathogene Panel (RPP) zur Seite. Diese Methode erlaubt die parallel hochsensitive Detektion einer Vielzahl von respiratorischen Viren inkl. Subtypen und Bakterien aus nur einem Patientenmaterial.
Mit der Anforderung auf „RPP oder Respi-Panel“ erhalten Sie im Laufe des folgenden Werktags das Ergebnis. Dringende Anforderungen mit CITO-Vermerk können bei Eingang bis 10 Uhr im Labor noch am selben Tag bearbeitet werden. Eine parallele Untersuchung auf Bordetella pertussis/parapertussis ist aus dem selben Material möglich.

geeignetes Material:
•    Trockener Abstrich (ohne Transportmedium)
•    Sputum
•    Rachenspülwasser (2 ml)
•    Bronchoalveoläre Lavage (2 ml)

Wenn Sie zusätzlich eine klassische bakterielle Kultur mit Resistenztestung wünschen, senden Sie bitte einen weiteren Abstrich mit Transportmedium und der Anforderung „E&R“ ein.
Bei Angabe der Ausnahmekennziffer 32006 (v. a. meldepflichtige Erreger, z.B. Influenza, Legionellen) wird Ihr Laborbudget nicht belastet.


Ansprechpartner: Frau Löbner: 0355 58402-49

 

Weitere detailliertere Informationen finden sie hier.